il est plein.

We are the Best, u know:*?
Unforever u and me
Once upon a time... Man sagt Chatfreundschaften taugen nichts und sind so schnell wieder vorbei wie sie gekommen sind. Dennoch schrieb ich vor langer langer Zeit (eigt. kennen wir uns ja schon seit dem Kindergarten ;p) unter dein Foto. Irgendwas nettes ich fand dich einfach nur bombe. Wir schrieben bei MSN, cammten. So wie das halt im Chat ist. Die Zeit verging und ich mochte dich immer mehr. Wobei im Chat lieb dich in real vielleicht ein flüchtiger Bilck eines Fremden auf der Straße wäre. Wir waren dumm und naiv zu glauben uns sehr gut zu kennen, weil wir manchmal telefonierten? Uns das manchmal peinlich war?  Das störte uns nicht denn es war gut so wie es war. Du hörtest mir zu, ich hörte dir zu. Wir kannten uns viellteicht 2 Monate. Alle Standartfragen waren beantwortet, die perfekten Bilder unsere Person ausgelöscht. Wie das eben im Chat ist. Wir waren nicht immer erlich, dafür war unsere Welt zu klein. Eines Tages, wie das eben im Chat ist, wollten wir uns real sehen. Das Lächeln zu der Stimme hinter dem Telefon sehen. Die Hand halten, der  Person die so weit weg ist der man trotzdem sein Herz gegeben hat. Und wie das eben so im Chat ist erlauben Eltern nicht das Töchtern 400km weit fahren zu lassen um einen Fremden zu besuchen, der ihr zu wichtig war um nur ein Fremder aus Wörtern Bildern, Stimme, zu bleiben. Vielleicht war der entscheidenen Punkt das wir, wie es eben nicht im Chat ist, weiter schrieben, schrieben wie immer nicht weniger höchstens ein bisschen
mehr. Das alles anfing mehr zu werden. Oder das Glück, welches wir hatten. In den Herbstferien 2006 machte deine Familie Urlaub in NRW. So nun war es so weit. am 25.10 traffen wir uns. Oh mein Gott ich war so aufgeregt. Oder wie deine Mutter uns letztens erzählt: "Ich dachte nur das arme Mädchen, man sah richtig wie du nervös warst. Sogar von weitem." Oder die letzen Worte an deine Ma bevor ich kam. "Was hab ich mir da nur angetan?" Nach dem treffen schrieben wir wie toll es war. Und das alles cool war. Wir waren zu jung um zu wissen das wir höchstens an der Oberfläche gekratzt hatten. Aber deine Worte hatten nun ein Gesicht. Das telefonieren war schön, die Worte 'ich vermisse dich sehr' oder 'ich will dich wieder sehen' reale Worte. Worte mit bedeutung. Keine Chatworte. Unsere Eltern kannten sich jetzt, ich durfte zu dir in den Winterferien. Eine Woche. Die Zeit bis dahin verging schnell. Wir gewöhnten uns an jeden Tag zu telefonieren. Du warst mein ständiger begleiter. Hast alles aus nächster Nähe mitbekommen. Meine Selbstzweifel quälten dich, vielleicht sogar mehr wie mich selber. Und ich versuchte noch nichteinmal alles zu überspielen sondern war ich selber. Jeden Tag. Deine Worte heilten alles, was die Worte des Menschen dem man mehr vertraut wie sich selber heilen konnten.Die Zugfahrt zu dir war ein Abenteuer (man kann es doch 'ein Abenteuer' nennen, wenn man in den flschen zu einsteigt, ganz alleine?) Doch dann war ich da.
Schüchtern wie immer, doch das merkten wir damlas nicht. Alles war neu und fremd. Diese eine Woche verging wie im Flug. Wir lachten und hatten spaß. auch wenn alles fremd war. Später schrieben wir wie toll es war. Denoch war es immer noch nur die Spitze des Eisberges die wir kannten. Doch damals war es einfach alles für uns. Ja, wir hatten jemanden gefunden der perfekt zu uns passte. Du und ich.
Die Zeit verging schnell. Jeden Tag telefonieren über alles mögliche. Chatten, cammen. Ja, auch das noch obwohl wir dabei waren die Chatfreundschaft hinter uns zu lassen. Du kamst mich besuchen. In den Osterferien ich wieder dich. Wir streiteten uns nie. Nie wirklich,. Das konnten wir gar nicht. Wir kannten uns immer mehr. Und wussten fast alles. Ich wurde wie du, du wurdest wie ich. Deine Worte waren meine Worte. Mein Lachen dein Lachen. Niemand konnte uns
mehr trennen. Wie gesagt die Zeit verging schnell du kamst mich wieder besuchen. In den Sommerferien kam ich zu dir, obwohl du noch Schule hattest. Dein zuhause war mir nicht mehr fremd. Nichts war mehr fremd. Alles war einfach normal. Bei dir vergaß ich immer alles, meine ganze Welt. Es war so schön. Stundenlang Shoppen, Sims spielen, Sachen Downloaden, Leute verarschen, reden,
billige Quizshows gucken, lachen, uns Süße Wörter ausdenken.
Eine Person sein mit verschiedenen Gedanken. Denoch gleich. Erst sollte ich nur zwie Wochen bleiben, daraus wurden vier. Dann fuhren wir zusammen, zusammen zu mir. So eine schöne Zugfahrt hatten wir wohl noch nie. Bei mir. Die Karten wurden verlängert. Wir waren sechs Wochen jeden Tag zusammen. Ohne uns zu langweilen. Ohne uns nichts mehr zu sagen zu haben. Es gab immer etwas.
Du musstest gehen. Ich hatte die schlimmste Nacht hinter mir. Ohne dich war alles Leer. Du flogst in den Urlaub. America 3 Wochen.
Wenn nach fast einem Jahr dein ständiger Begleiter plötzlich für 3 Wochen unerreichbar wird, wird deine Welt ganz anders. Uns wurde bewusst wie wichtig wir füreinander sind. Wie grau alles ohne den anderen ist. Die Zeit verging. In den Herbstferien konnte ich dich nicht sehen. 2 Wochen war ich weg. So dauerte es ein Halbes Jahr bis wir uns das nächste mal wieder sahen. In den Winterferien 2007. Das zweite silvester was ich mit dir feierte. Es macht mich immer wieder unbeschreiblich glücklich. Mitlerweile ist aus der naiven
Chatfreundschaft etwas geworden was die meisten Freunde noch nicht einmal haben die sich jeden Tag sehen können. Und ja, ich kann mit recht sagen, nach allem was wir durchgemacht haben (du weißt was ich meine...), was wir noch durchmachen werden. Worüber wir lachten, worüber wir noch lachen werden. Du bist mein bestes, meine bessere Helfe. Mein bester Freund mein Leben. Wir wissen alles und sind uns im klaren wie es weiter geht. <3


Besser als ihr,. / hahahahahaha :D

Enrico? Ich weiß das du weißt wie viel du mir bedeutest. Du bist einfach der tollste uns perfekteste Mensch auf der ganzen Welt, einfach meine bessere Hälfte. Du bist der einzigste. Du machst mich zum glücklichsten Menschen der Welt. Du trägst zu meinem Seelenfrieden bei. Dich gefunden zu haben war das beste was mir jemals passieren konnte. Du hälst meine Hand und fällst mit mir, stehst mit mir wieder auf und fällst wieder mit mir hin. Egal was du bist immer für mich da. Ich bin immer für dich da. Fall mit dir und steh mit dir wieder auf ohne dich loszulassen. Wir beide gehören einfach zusammen. Du kennst
mich besser als mich jemals irgendwer gekannt hat oder kennen wird. Du weißt einfach alles über mich, was ich war, was ich bin. Auch wenn meine Welt schwierig ist zu verstehen auch wenn nicht alles so ist wie es seien sollte. Eigt. weißt du auch immer was ich gerade denke, meistens denken wir sowieso das Gleiche. Wad wir in dieser Kurzen Zeit schon alles erlebt haben topt sowieso alles und jeden. Diese Kurze Zeit die mir vorkommt wie mein ganzens Leben. Mit dir macht es sogar spaß einfach nur nichts zu machen. Es ist das schönste
(neben dir) aufzuwachen und zu wissen das du da bist. Erlich gesagt? du hast mich ein kleines (großes) STück zu einem besseren Menschen gemacht. Du zeigst mir was es wirklich heißt zu leben. Das alles so wie es ist richtig ist. Wir sind die besten und beklopptesten Freunde auf der ganzen scheiß Welt und niemand kann uns unterkriegen. Zusammen schaffen wir alles. Eigt sind befreundetet Menschen noch immer zwei verschiedene Personen aber wir sind anders. Ich glaube so etwas hat es noch niemals gegeben. An uns müsste man das Wort Freundschaft neu definieren. Alles was ich sage und tue mache ich nur für dich <3 Auch wenn ich diesen Stz nicht mag aber es ist die Warheit; Du bist mein Leben. Und egal was kommt (das hatten wir ja schon) Der Platz in meinem Herzen wird immer auch die gehören. Wenn ich jemandem
danken muss dann dir, was du alles für mich getan hast ist unbeschreiblich. Ich liebe dich einfach okay? Mehr als alles andere auf dieser Welt.Ich schreibe jetzt nicht ohne dich will ich nicht mehr leben, denn das wird niemals passieren und das weißt du auch. Berne? Ich wollte dir einen Text schreiben der wirklich ausdrückt was ich über uns denke. Was alles passiert ist. Doch ich glaube das ist mir wieder nicht gelungen. Unbeschriebliches kann man nunmal nicht beschreiben. Du weißt trotzdem wie viel du mir bedeutest. Spätestens wenn du mir wieder in die Augen schaust.
PS: Wir sind nicht zusammen ihr Opfer.
Gratis bloggen bei
myblog.de